Blogpost

Sind NTFs schon Teil Ihrer E-Commerce-Strategie? Ipa Sudigjo

"Wenn Sie in diesem Jahr auch nur eine Minute im Internet verbracht haben, haben Sie viel über NFTs gesehen.", so Harvey Finkelstein, Präsident von Shopify, über NFTs, die als nächstes großes Ding gelten und auf deren Hype immer mehr Marken setzen. Beliebte Beispiele sind der Bored Ape Yacht Club, StereoheadZ, exklusive Tickets für den neuesten Spiderman-Film und die Reasonable Doubt Kunst von Jay-Z. Die Liste der verfügbaren NFTs wird immer länger, die Preise gehen durch die Decke. Nun könnte man meinen, dass der Kauf und Verkauf von NFTs nur etwas für die reichsten (oder klügsten) Unternehmer*innen der Welt ist, dem ist aber nicht so.

 

In diesem Blogartikel zeigen wir Ihnen, wie Sie mit Ihrer E-Commerce-Marke die ersten NFT-Schritte gehen. Darüber hinaus erklären wir, was ein NFT überhaupt ist, warum E-Commerce und NFTs Hand in Hand gehen, wieso sie die Branche für immer verändern werden und natürlich wie Sie NFTs in Ihrem Shopify-Webshop verkaufen.

Is jouw E-Commerce merk klaar voor NFT's?
ethereum - Sind NTFs schon Teil Ihrer E-Commerce-Strategie?

Was ist ein NFT?

Die Abkürzung steht für “Non-Fungible Token” (zu Deutsch: “Nicht ersetzbare Wertmarken”), ein NTF ist ein nicht austauschbares, unveränderliches Eigentumszertifikat. Im Grunde ist es ein digitales Stück der Blockchain, das nachweist, dass Ihnen etwas gehört. Das können zum Beispiel digitale Kunstwerke oder exklusive Turnschuhe für Ihren Avatar im Metaverse sein. Manche Künstler*innen veröffentlichen ihr neues Album als NFT und machen Ihre Fans damit zu Miteigentümer*innen ihrer Musik.

Man könnte noch weiter in die Sphäre der NFTs eindringen, aber da unsere Freunde von Shopify das bereits getan haben, möchten wir Ihnen diesen (niederländischen) Blogartikel sowie diesen Artikel auf dem Shopify Plus Blog ans Herz legen, wenn Sie mehr über die Technologie hinter NFTs erfahren möchten.

Was bedeutet die Einführung von NFTs für E-Commerces?

Man könnte meinen, dass die Entwicklung rund um NFTs nur für die größten und innovativsten Marken wie Nike oder Gucci von Relevanz ist. Aber selbst konservative und traditionelle Märkte wie etwa der Weinhandel verfolgen die Möglichkeiten der NFTs – und das ist ein deutliches Zeichen dafür, dass NFTs im Kommen sind.

Der Verkauf von NFTs in Ihrem Webshop ist nicht nur eine neue Einnahmequelle, sondern ermöglicht auch ein ganz neues Kundenerlebnis. Erfolgreiche Marken betonen immer wieder die Bedeutung treuer Kund:innen und die Bedeutung von Treueprogrammen wie Loyalty Lion und Yotpo nimmt rapide zu. Sie können NFTs als ein Treueprogramm der Zukunft betrachten. Sie können treue Kund:innen belohnen, sie zu Fans machen und eine Nachfrage (und sogar einen Hype) um Ihre Marke zu erzeugen.

Mit einem NFT erhält man nicht nur einen Eigentumsnachweis, sondern auch Zugang zu exklusiven Inhalten. 

NFTs geben Ihre treuesten Kund:innen die Möglichkeit, an exklusiven Drops, Pre-Launches und Events teilzunehmen, sodass eine Community aus Ihren wichtigsten und aktivsten Unterstützer:innen entsteht.

Wächst Ihre Marke, profitiert diese Gruppe auch von der Wertschätzung ihres NFTs – diese potenzielle finanzielle Belohnung wird das Engagement der Gemeinschaft nur noch verstärken. Eine Win-Win-Situation!

Die digitalen NFTs von Bored Ape zum Beispiel sind nicht nur ein Eigentumsnachweis, sondern auch eine Eintrittskarte zu den exklusivsten Netzwerken der Welt. Oder wie die Streetwear-Marke The Hundreds, die digitale Kunstwerke verkauft, die gleichzeitig als Ticket für frische Drops, exklusive Online- und In-Store-Events dienen und ihnen bei Special Sales den Zugang zur Fast-Lane ermöglichen.

Mit dem Verkauf von NFTs zeigen Sie, dass Sie ein innovativer Vorreiter sind, jüngere Generationen ansprechen und sicherstellen, dass Sie auch in 10 Jahren noch relevant sein werden.

Supergucci | NFTs for E-Commerce
Supergucci | NFTs for E-Commerce

Quelle: SUPERGUCCI Gucci Vault

Zwischen der realen und digitalen Welt

Sie können es sich vielleicht schon denken: Wir sind NFT-Fans – und zwar nicht nur, weil wir selbst bereits ein paar davon besitzen. Wir glauben, dass NFTs die Welt verändern werden. Nicht nur die digitale Welt, sondern auch den physischen Raum, den wir alle einnehmen. NFTs werden eine Verbindung zwischen der realen und der Online-Welt bilden. Denken Sie zum Beispiel an Flagship-Stores im Metaverse oder an Künstler:innen, die exklusive Online-Shows veranstalten, an StockX, das NFTs für exklusive physische Schuhe geschaffen hat, die in seinem Tresor gelagert werden, oder an Ralph Lauren, der zusätzlich zu seiner physischen Kollektion digitale Kleidung für Ihren Avatar im Metaverse verkauft.

NFTs sind insofern revolutionär, als sie genau zwischen Web 2.0 und Web 3.0 liegen. Daher wäre unser Rat lieber früher als später damit anzufangen. Zum jetzigen Zeitpunkt sind die Möglichkeiten nahezu unbegrenzt und es gibt viel Raum für Experimente.

Der Verkauf von NFTs in Ihrem Shopify-Webshop

NFTs sind ein großes Thema auf der Agenda von Shopify, da es die erste E-Commerce-Plattform ist, auf der Sie NFTs verkaufen können.

Im Moment ist es nur für Shopify-Plus-Händler mit Sitz in den USA möglich, am Shopify-Beta-Programm teilzunehmen, mit dem Sie NFTs auf beliebten Blockchains minen und in ihren Shop aufnehmen können. Sie können sie dann auf jede beliebige Art und Weise verkaufen, sowohl mit Kryptowährungen als auch mit herkömmlichen Zahlungsmitteln. 

Sie denken jetzt sicher: "Das bedeutet also, dass ich mit meinem europäischen Shopify-Webshop keine NFTs verkaufen kann?". Das ist richtig, aber das kann sich morgen ändern. Oder übermorgen. Oder nächsten Monat. Aber dass es (bald) passieren wird, darauf können Sie sich verlassen. 

NFT Möglichkeiten für Ihre Marke

Es ist also höchste Zeit, die vielen Möglichkeiten rund um NFTs zu erkunden. Und da der NFT-Markt noch in den Kinderschuhen steckt, kann er sich in beide Richtungen entwickeln. Darum raten wir Ihnen: "Legen Sie einfach los und haben Sie Spaß daran" – so können Sie am besten herausfinden, wie Sie es für Ihre Marke verwenden können.

Wichtig ist, dass Sie sich genau überlegen, ob NFTs zu Ihrer Marke passen oder nicht, denn seien wir ehrlich: NFTs sind nicht für jede:n geeignet. Überlegen Sie sorgfältig, wie Ihre Kund:innen Ihre NFTs nutzen könnten und wie sie ihr Leben und/oder ihr Kundenerlebnis verbessern würden. Wir stehen Ihnen natürlich gern zur Seite. 

Zur Inspiration haben wir eine kurze Liste von ambitionierten Marken zusammengestellt, die bereits ihre ersten Schritte in der erstaunlichen Welt der NFTs gegangen sind:

Code ist Ihr NFT-Partner für Shopify

Da wir eng mit Shopify zusammenarbeiten, haben wir quasi die besten Plätze am NFT-Spielfeld. Wenn die NFTs endgültig in den europäischen Shopify-Shops verfügbar sind, können wir Ihnen beim Aufbau Ihres Online-Shops helfen und dabei, dass der Verkauf von NFTs nicht nur reibungslos abläuft, sondern auch zu zusätzlichen Einnahmen und Ihrem Markenerlebnis insgesamt beiträgt.

Wenn Sie sich also für die vielen Möglichkeiten interessieren, die NFTs bieten und wie sie Ihr Business in naher Zukunft auf die nächste Stufe heben können, dann kontaktieren Sie uns. Wir wären gern Ihr NFT-Partner für Shopify.

Ipa Sudigjo
Geschrieben von

Ipa Sudigjo

Seine Karriere begann er als Front-End-Entwickler, bei Code arbeitet Ipa nun aber als Account Manager. Ipa ist nicht nur vom E-Commerce fasziniert, sondern seit 2014 auch von Krypto – und ganz besonders von seiner Tochter Liza Ayla. Haben Sie ein Projekt für Code? Dann sind Sie bei Ipa genau richtig.

Zurück zur Insights-Übersicht