Blogpost

5 unverzichtbare E-Mail-Marketing-Flows für das E-Commerce Linda Bleijenberg

Wir von Code setzen auf automatisiertes E-Mail-Marketing.

Warum? Weil es eines der erfolgreichsten Tools ist, die E-Com- merce-Marken zur Verfügung stehen. Und das nicht nur in der Theorie: Bei Code sehen wir täglich, welch große Wirkung E-Mails auf die Onlineshops unserer Kund*innen haben. Unser Kerngeschäft als Agentur ist der Aufbau und die Skalierung von Shopify-Shops. Bei der Skalierung ist E-Mail-Marketing definitiv unser erfolgreichstes Tool.

Automatisiertes E-Mail-Marketing ist nach wie vor die Marketingform mit der höchsten Konversionsrate – auch wenn einige Technologieexpert*innen eine zukünftige Übernahme durch neue Tools wie Facebook Messenger vorhersagen. Bei Code nehmen wir solche Prophezeiungen mit Vorsicht zur Kenntnis. Ja, jeder ist auf Facebook – aber noch mehr Menschen nutzen E-Mail.

 

Klaviyo Code
EBK - Loyalty program - Fascino-1

Warum sollten Sie sich auf E-Mail-Marketing konzentrieren?

Darüber hinaus ist E-Mail-Marketing “Owned Marketing”. Anstatt von den unbeständigen Algorithmen (und den noch unbeständigeren Geschäftsbedingungen) eines Tech-Riesen abhängig zu sein, haben Sie beim E-Mail-Marketing selbst die Kontrolle. Das macht diese Art von Marketing konstant, vorhersehbar und in den meisten Fällen viel günstiger als andere Marketingkanäle. Außerdem können Sie Optik und Layout ganz flexibel selbst bestimmen, sodass Sie ein einheitliches Markenimage präsentieren können.

Doch welche Kampagnen und E-Mail-Flows eignen sich am besten für Ihre Marke? Ganz einfach: die folgenden fünf. In diesem Blog stellen wir Ihnen die fünf E-Mail-Flows vor, mit denen wir bei jeder Marke anfangen.

1. Welcome series

Eine Welcome Series bzw. Begrüßungsserie ist eine Reihe von E-Mails, die Sie an alle Newsletter-Abonnent*innen senden können. Ziel dabei ist es, sie zu Kund*innen zu machen. Da Willkommens- E-Mails in der Regel eine viel höhere Open Rate (Öffnungsrate) als andere Marketing-E-Mails haben, sollte man sie unbedingt nutzen.

Bei Code entscheiden wir uns in der Regel für eine Serie von vier E-Mails, wie bei dem Welcome Flow, den wir für Fascino Coffee entworfen haben. Im Durchschnitt hat eine Welcome Series, in der wir ein Geschenk oder einen Rabatt anbieten, eine Open Rate von 50–70 % und eine Bestellrate von 15–20 %. Fascino Coffee erzielte sogar eine Open Rate von 93 % und eine Bestellrate von 42 % für E-Mail 1.

Wie haben wir das erreicht? Nun, das hat wahrscheinlich viel
mit Inhaberin Lieke und der Art und Weise, wie sie ihre Marke verkörpert, zu tun. Die Kommunikation mit den Kund*innen gestaltet sie so persönlich und warm wie möglich: Sie verwendet die Vornamen der Abonnent*innen, unterschreibt mit ihrem eigenen Namen und gibt den Leuten generell das Gefühl, dass sie gerade einer sehr freundlichen Community von Kaffeeliebhaber*innen beigetreten sind.

2. Rückgewinn nach einem Kaufabbruch

Diese E-Mail geht an Kund*innen, die gerade dabei waren, eine Bestellung aufzugeben, diese aber aus irgendeinem Grund nicht abgeschlossen haben. Achtung: Eine Erinnerung an einen abgebrochenen Bestellvorgang ist nicht dasselbe wie eine Erinnerung an einen verlassenen Warenkorb. Wer den eigen- tlichen Bestellvorgang abbricht, hat ein anderes Interesse als jemand, der zwar Produkte in seinen Warenkorb gelegt hat, es aber nicht einmal bis zur Kasse geschafft hat. Bricht jemand den Bestellvorgang ab, dann ist die Wahrschein- lichkeit viel größer, dass diese Person das Produkt auch wirklich kaufen wollte, sie aber irgendetwas davon abgehalten hat – und wahrscheinlich wollen Sie wissen, was genau das war.

Im Durchschnitt helfen diese E-Mails unseren Kund*innen, etwa 15 % der ansonsten verlorenen Einnahmen zurückzugewinnen.

3. Rückgewinn bei Warenkorbabbruch

Wie im vorigen Kapitel erwähnt: Käufer*innen, die ihren Warenkorb verlassen, sind weniger an die Produkte gebunden als Menschen, die bereits mit dem Bestellvorgang begonnen haben. Darum gilt: Spammen Sie sie nicht zu. Eine einzige Aufforderung bzw. Erinnerung, die Produkte zu kaufen, genügt. Alles darüber hinaus ist bereits aufdringlich. Je nach Art der Produkte können Sie bis zu 5 % der verlassenen Warenkörbe mit dieser E-Mail retten.

4. Geburtstag

Haben neue Abonnent*innen Ihnen nach der Welcome Series ihren Geburtstag mitgeteilt, sollten Sie dies natürlich nutzen. Dafür empfehlen wir diesen E-Mail-Flow. Die erste Eingebung ist vermutlich, den Abonnent*innen erst eine E-Mail an ihrem tatsächlichen Geburt- stag zu schicken – das ist jedoch vielleicht nicht die beste Idee. Wenn Sie zum Beispiel Kaffee, Wein oder Partykleidung verkaufen, benötigen die Kund*innen etwas Vorlauf, um es für ihren Geburtstag zu bestellen. Senden Sie also bereits eine Woche vor dem Geburtstag eine E-Mail, damit Kund*innen Zeit haben, ihr Geschenk einzulösen.

Auf diese Weise erreichen wir im Durchschnitt eine Bestellrate von 8–15 % – je nachdem, ob Sie Ihren Kund*innen einen Rabatt anbieten oder nicht.

5. Back-in- stock-Alert

Wenn ein Produkt ausverkauft ist und Sie es bald wieder im Lager erwarten, sollten Sie Ihren Kund*innen mitteilen, dass sie wieder bestellen können. Im Durchschnitt haben diese E-Mails eine Bestellquote von 10–15 %.

Kund*innen können sich erinnern lassen, indem sie auf den Button auf der Produktseite klicken. Stellen Sie sicher, dass sie sich auch für den Newsletter anmelden können, wenn sie im Pop-up-Fenster ihre E-Mail-Adresse eingeben. Dafür genügt ein kleines Kontrollkästchen. Checken Sie auch, ob sich dieser Flow mit anderen E-Mail-Abläufen überschneidet, in denen sich der*die Abonnent*in bereits befindet, wie z. B. der Willkommensserie (siehe Midges E-Mail-Hack Nr. 8).

Ein zusätzlicher Vorteil dieses Flows ist, dass Sie die Nachfrage nach einem Produkt vorhersagen können, was Ihnen hilft, die Kaufmenge zu bestimmen.

Interessiert?

Vielleicht sind Sie beeindruckt von den 25 bis 50 % Umsatz, die wir für unsere Kund*innen erwirtschaften, und Sie denken darüber nach, Code mit Ihrem E-Mail-Marketing zu beauftragen.

Wir freuen uns auf eine Sparring-Session zu Ihrem E-Mail- Marketing. Wir beantworten all Ihre Fragen zu Kosten, der Art der Ergebnisse, die für Ihr Unternehmen machbar sind, und wie wir Ihre speziellen Wünsche umsetzen wollen.

Erfahren Sie mehr über die erfolgreichsten E-Mail-Marketing-Ströme, e-book downloaden.

Linda Bleijenberg
Geschrieben von

Linda Bleijenberg

Die Copywriterin und Business-Bloggerin Linda Bleijenberg schreibt seit Beginn unseres Shopify-Abenteuers im Jahr 2017 für Code. Da sie Shopify besonders gut kennt, wurde sie 2019 von der Shopify-Zentrale gebeten, den offiziellen niederländischen Shopify-Blog für ihre kürzlich gestartete niederländische Website einzurichten. Als Chefredakteurin des Blogs hat sich ihr Wissen über Shopify, Content Market- ing und E-Commerce seither stetig erweitert.

Zurück zur Insights-Übersicht